Letzte Posts

View more
13.10.2016 - 17:33 Uhr

Review

Der Junge und das Biest (Blu-ray)

Mut und wahre Freundschaft – das sind

28.08.2016 - 03:03 Uhr

Review

„Will noch jemand einen Wodka?“: So kommen Sie im Büro garantiert gut an

Der Arbeitsalltag ist oftmals eine trockene Angelegenheit.

24.08.2016 - 17:18 Uhr

Review

Big Red von Maverick (2016)

Das Album „Big Red“ von Maverick könnte

24.08.2016 - 17:17 Uhr

Review

Oans von Kinihasn (2016)

Das Album „Oans“ von Kinihasn ist auf

24.08.2016 - 17:16 Uhr

Review

Regardless of the Dark von Adam Topol (2016)

Wenn der Drummer von Jack Johnson ein

24.08.2016 - 17:15 Uhr

Review

EscortLady

„EscortLady | Erotischer Roman“ von Clarissa Thomas

24.08.2016 - 17:14 Uhr

Review

Bleeker von Bleeker (2016)

Bleeker aus Toronto veröffentlichen mit der nach

24.08.2016 - 17:12 Uhr

Review

More [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Der Orginalsoundtrack zum Film „More“ komponiert von

24.08.2016 - 17:11 Uhr

Review

Not Yet Begun/Two Faces von Smilla (2016)

Smilla läutet mit der Maxi-Single „Not Yet

24.08.2016 - 17:10 Uhr

Review

Einhornrap von Faulenza (2016)

Mit „Einhornrap“ liefert Faulenza ein musikalisches Statement.

24.08.2016 - 17:09 Uhr

Review

Live In Gifhorn von Nine Below Zero (2016)

Die Altrocker von Nine Below Zero begeistern

24.08.2016 - 17:08 Uhr

Review

Alteration von Khaldera (2016)

„Alteration“ von Khaldera ist die zweite EP

24.08.2016 - 17:03 Uhr

Review

Back to the Factory von Fun Factory (2016)

Fun Factory sind wohl jedem ein Begriff,

24.08.2016 - 17:02 Uhr

Review

Kontor Summer Jam 2016

Kontor liefert schon seit Jahren auf verschiedensten

24.08.2016 - 17:01 Uhr

Review

Generation Goodbye von Kissin‘ Dynamite (2016)

Zwischen Glam Rock, Metal und Hard Rock

24.08.2016 - 17:00 Uhr

Review

Old Skool von Armin Van Buuren (2016)

„Old Skool“ vom Niederländischen DJ Armin van

24.08.2016 - 16:59 Uhr

Review

Nature effects #8

Das neue Nature effects vom Franzis-Verlag in

24.08.2016 - 16:58 Uhr

Review

Porcelain

Moby prägte als DJ in den 90er

24.08.2016 - 16:57 Uhr

Review

Redewendungen: Wörterbuch der deutschen Idiomatik

Bei dem genannten Titel handelt es sich

24.08.2016 - 16:43 Uhr

Review

Isch des bio?: Die Prenzlschwäbin erzählt aus ihrem Kiez

Als Nicht-Schwabe und Nicht-Berlin spricht einen „Isch

24.08.2016 - 16:41 Uhr

Review

Own the Night von New Hate Rising (2016)

Die Ostdeutsche Gruppe New Hate Rising, welche

24.08.2016 - 16:40 Uhr

Review

The Piper at the Gates of Dawn [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Das erste Pink Floyd-Album The Piper At

24.08.2016 - 16:37 Uhr

Review

Twenty von Chicane (2016)

Pünktlich zu seinem 20jährigen Jubiläum hat Nick

24.08.2016 - 16:36 Uhr

Review

A Saucerful of Secrets [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Über Pink Floyd muss man nicht mehr

24.08.2016 - 16:35 Uhr

Review

Frankreich: Jakobsweg Via Gebennensis

Ein leicht verständlich geschriebener, gut strukturierter und

24.08.2016 - 16:34 Uhr

Review

Svartanatt von Svartanatt (2016)

Aus Stockholm kommt die fünfköpfige Gruppe Svartanatt,

24.08.2016 - 16:31 Uhr

Review

Tales of the Wicked West von Maidavale (2016)

Tales Of The Wicked West von MaidaVale

24.08.2016 - 16:30 Uhr

Review

Summer Sessions 2016

In gewohnter Manier ist auch in diesem

24.08.2016 - 16:29 Uhr

Review

G.O.T.H. von G.O.T.H. (2016)

Die portugiesisch-amerikanische Gothic-Rockband G.O.T.H., die 2005 gegründet

24.08.2016 - 16:28 Uhr

Review

Power Under Contorl von Islander (2016)

Islander veröffentlicht mit „Power Under Control“ ein


Tag "Homepage"

Zurück zur Startseite

Disgusting von Beartooth (2015)

Disgusted zeigt bereits in den ersten 40 Sekunden, dass Caleb Shomo keine Gefangenen nehmen will: Eine angenehme und nicht erwartete Überraschung des ehemaligen Fronters von (den mehr berüchtigten denn berühmten) Attack Attack!. Disgusting von Beartooth (2015) Denn Beartooth hört sich

Weiterlesen

Stick To Your Guns – Disobedient (2015)

Stick To Your Guns melden sich zurück. Die Senkrechtstarter aus Kalifornien veröffentlichen mit „Disobedient“ ihr fünftes Studioalbum und gleichzeitig den Nachfolger zum 2012 erschienen Hit-Album „Diamond“. Seit dem Debut-Album „From What it’s Worth“ hat sich musikalisch einiges geändert, wobei STYG

Weiterlesen

The Deaf von the Deaf (2015)

Nach knapp drei Jahren setzen The Deaf aus Den Haag wieder neue Maßstäbe in Sachen Zeitreisen. The Deaf Mit ihrem gewohnten Sound erinnern sie an die Glanzzeiten des Garage Punk, der 60er und 70er Jahre und der klingt bei dieser

Weiterlesen

Songs of Love and Death (Limited Edition) von Beyond the Black (2015)

Sie gelten als die Shootingstars der deutschen Female Fronted Metalszene. Die Musiker von „Beyond the Black“ haben innerhalb kürzester Zeit nicht nur ihre Livetaufe in Wacken 2014 bestanden, sondern nun auch innerhalb eines bewegten Jahres ihr Debütalbum veröffentlicht. Songs of

Weiterlesen

Fortitude von Feed Her to the Sharks (2015)

Die Australier „Feed Her to the Sharks“ haben seit Gründung 2010 das Thema Metalcore nicht neu erfunden und das zeigen sie auch in ihrem neuen Album „Fortitude“. Die Jungs bleiben sich mit ihrem dritten Studioalbum treu, können aber dennoch nicht

Weiterlesen

Live Abortion Plus von Birth Control (2015)

Birth Control sind eine deutsche Institution. Hugo Egon Balder zählte als Schlagzeuger zu den Gründungsmitgliedern, und auch Zeus B. Held, der bekannte Produzent, war einige Zeit als Keyboarder dabei. 1966 gegründet, verdingten sich BC eine Zeitlang als Begleitcombo für Michael

Weiterlesen

N53 E7 von Hurricane Dean (2015)

Moderner Indierock mit Einflüssen aus den Bereichen Wave und Rock, kurz Bright Wave genannt. So bezeichnen die ostfriesischen Musiker von Hurricane Dean ihre eigenständigen und unverwechselbaren Sound. Mit „N53 E7“ veröffentlichen die fünf Musiker aus dem hohen Norden nun ihr

Weiterlesen

Curio City von Charlie Winston (2015)

Der britische Songwriter Charlie Winston verfügt über eine musikalische Vita, die bereits von vielen Erfolgen und Chartplatzierungen gekrönt ist. Der in Cornwall geborenen Songwriter und Sänger veröffentlicht mit „Curio City“ bereits sein siebtes offizielles Soloalbum. Curio City von Charlie Winston

Weiterlesen

Texas 25 von Texas (2015)

Sie gelten in Fachkreisen als Urgestein der britischen Musikhistorie. Mit Songs wie „I don´t want a lover“ schrieben die Schotten von „Texas“ bereits Musikgeschichte. Klassiker, die letztendlich auch 25 Jahre später noch aktuell klingen und immer wieder im Radio gespielt

Weiterlesen

You Are von Waltari (2015)

Die finnische Metalband Waltari ist seit über zwanzig Jahren ein Garant für innovative und eigenständige Crossovermusik. Das neueste Werk der Progressivrocker „You are“ spiegelt perfekt die komplette Bandbreite der außergewöhnlichen Band wieder. You Are von Waltari „You are“ ist eine

Weiterlesen