Letzte Posts

View more
13.10.2016 - 17:33 Uhr

Review

Der Junge und das Biest (Blu-ray)

Mut und wahre Freundschaft – das sind

28.08.2016 - 03:03 Uhr

Review

„Will noch jemand einen Wodka?“: So kommen Sie im Büro garantiert gut an

Der Arbeitsalltag ist oftmals eine trockene Angelegenheit.

24.08.2016 - 17:18 Uhr

Review

Big Red von Maverick (2016)

Das Album „Big Red“ von Maverick könnte

24.08.2016 - 17:17 Uhr

Review

Oans von Kinihasn (2016)

Das Album „Oans“ von Kinihasn ist auf

24.08.2016 - 17:16 Uhr

Review

Regardless of the Dark von Adam Topol (2016)

Wenn der Drummer von Jack Johnson ein

24.08.2016 - 17:15 Uhr

Review

EscortLady

„EscortLady | Erotischer Roman“ von Clarissa Thomas

24.08.2016 - 17:14 Uhr

Review

Bleeker von Bleeker (2016)

Bleeker aus Toronto veröffentlichen mit der nach

24.08.2016 - 17:12 Uhr

Review

More [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Der Orginalsoundtrack zum Film „More“ komponiert von

24.08.2016 - 17:11 Uhr

Review

Not Yet Begun/Two Faces von Smilla (2016)

Smilla läutet mit der Maxi-Single „Not Yet

24.08.2016 - 17:10 Uhr

Review

Einhornrap von Faulenza (2016)

Mit „Einhornrap“ liefert Faulenza ein musikalisches Statement.

24.08.2016 - 17:09 Uhr

Review

Live In Gifhorn von Nine Below Zero (2016)

Die Altrocker von Nine Below Zero begeistern

24.08.2016 - 17:08 Uhr

Review

Alteration von Khaldera (2016)

„Alteration“ von Khaldera ist die zweite EP

24.08.2016 - 17:03 Uhr

Review

Back to the Factory von Fun Factory (2016)

Fun Factory sind wohl jedem ein Begriff,

24.08.2016 - 17:02 Uhr

Review

Kontor Summer Jam 2016

Kontor liefert schon seit Jahren auf verschiedensten

24.08.2016 - 17:01 Uhr

Review

Generation Goodbye von Kissin‘ Dynamite (2016)

Zwischen Glam Rock, Metal und Hard Rock

24.08.2016 - 17:00 Uhr

Review

Old Skool von Armin Van Buuren (2016)

„Old Skool“ vom Niederländischen DJ Armin van

24.08.2016 - 16:59 Uhr

Review

Nature effects #8

Das neue Nature effects vom Franzis-Verlag in

24.08.2016 - 16:58 Uhr

Review

Porcelain

Moby prägte als DJ in den 90er

24.08.2016 - 16:57 Uhr

Review

Redewendungen: Wörterbuch der deutschen Idiomatik

Bei dem genannten Titel handelt es sich

24.08.2016 - 16:43 Uhr

Review

Isch des bio?: Die Prenzlschwäbin erzählt aus ihrem Kiez

Als Nicht-Schwabe und Nicht-Berlin spricht einen „Isch

24.08.2016 - 16:41 Uhr

Review

Own the Night von New Hate Rising (2016)

Die Ostdeutsche Gruppe New Hate Rising, welche

24.08.2016 - 16:40 Uhr

Review

The Piper at the Gates of Dawn [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Das erste Pink Floyd-Album The Piper At

24.08.2016 - 16:37 Uhr

Review

Twenty von Chicane (2016)

Pünktlich zu seinem 20jährigen Jubiläum hat Nick

24.08.2016 - 16:36 Uhr

Review

A Saucerful of Secrets [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Über Pink Floyd muss man nicht mehr

24.08.2016 - 16:35 Uhr

Review

Frankreich: Jakobsweg Via Gebennensis

Ein leicht verständlich geschriebener, gut strukturierter und

24.08.2016 - 16:34 Uhr

Review

Svartanatt von Svartanatt (2016)

Aus Stockholm kommt die fünfköpfige Gruppe Svartanatt,

24.08.2016 - 16:31 Uhr

Review

Tales of the Wicked West von Maidavale (2016)

Tales Of The Wicked West von MaidaVale

24.08.2016 - 16:30 Uhr

Review

Summer Sessions 2016

In gewohnter Manier ist auch in diesem

24.08.2016 - 16:29 Uhr

Review

G.O.T.H. von G.O.T.H. (2016)

Die portugiesisch-amerikanische Gothic-Rockband G.O.T.H., die 2005 gegründet

24.08.2016 - 16:28 Uhr

Review

Power Under Contorl von Islander (2016)

Islander veröffentlicht mit „Power Under Control“ ein

Illirion von Lubomyr Melnyk (2016)

Der in Kanada aufgewachsene Ukrainer Lubomyr Melnyk gilt als einer der größten Pianisten und Klaviermusikkomponisten unserer Zeit. Ihm ist das Kunststück gelungen, für diesen „klassischen“ Sound nicht nur die Älteren zu gewinnen, sondern auch das junge Volk. Der „schnellste Pianist

Weiterlesen

Land Of Gold von Anoushka Shankar (2016)

Anoushka Shankar ist eine indische Künstlerin, die mit ihrem Album „Land of Gold“ sehr erfolgreich die Musikstile Pop und Electro mit indischem Folk. Obwohl dies zuerst widersprüchlich klingen mag, gelingt er der Sängerin und Multi-Instrumentalistin durchaus, das alles unter einen

Weiterlesen

Arrivederci Roma von Andre Rieu (2015)

Seit 1994 liefert André Rieu mit seinem „Johann Strauss Orchestra“ alljährlich eine Platte ab, die er gerne unter ein Motto stellt. Diesmal sind die Italiener dran. Bei der Auswahl des Repertoires ist der Maastrichter nicht zimperlich und packt alles was

Weiterlesen

The Club Album – Live from Yellow Lounge von Anne-Sophie Mutter (2015)

Anne-Sophie Mutter ist eine der erfolgreichsten Musikerinnen der Welt. Was sie mit der Geige anstellt, versetzt Klassik-Freunde in einen Zustand größter Glückseligkeit. Moment, nicht mehr nur Klassik-Freunde! Mittlerweile erobert die Superstarviolinistin auch die Herzen derjenigen, die sonst nicht Bach, Brahms,

Weiterlesen

From Sleep (Limited Edition) von Max Richter (2015)

Auf dem Album „From Sleep“ geht Max Richter wieder mutig neue Wege. Er möchte den Hörer mit der Musik direkt ins Land der Träume senden, ihn begleiten, ihn Teil eines Projektes für sanften, entspannten Schlaf werden lassen. Diese Komposition nimmt

Weiterlesen

Piano Princess von Valentina Babor (2015)

Am 10. Juli dieses Jahres wurde das Debüt-Album der Klavier-Künstlerin Valentina Babor veröffentlicht. Es trägt den dazu passenden Namen “Piano Princess” und wurde vom berühmt-berüchtigen David Garrett produziert. Das Album bietet Klavier-Crossover von Stücken wie “Just Give Me A Reason”

Weiterlesen

Classic Quadrophenia von Pete Townshend (2015)

Das Original von „Quadrophenia“, das schon als Film und Theaterstück existiert, wurde 1973 von The Who veröffentlicht. Jetzt wurde dieses Meisterwerk unter der Mitarbeit von Pete Townshend selbst, der damals schon das Original schrieb, als orchestrales Stück neu vertont. Mit

Weiterlesen

The Grand Momentum von Benjamin Richter (2015)

Die Musik von Benjamin Richter zu beschreiben ist keine einfache Aufgabe. Schubladen und Stilvorgaben sind weder eine Hilfestellung noch würden diese die Musik bezeichnen können. Klassische Elemente und moderner Popmusik zu vereinen, dabei Emotionen zu erschaffen, die selten zuvor jemals

Weiterlesen

Geh aus, mein Herz von Jay Alexander (2015)

Der gebürtige Pforzheimer Tenor Jay Alexander hat sich im Laufe seiner musikalischen Karriere bereits auf den nationalen und auch internationalen Bühnen beweisen. Die außergewöhnliche stimmliche Begabung setzt der Tenor nun zusammen mit dem tschechischen Sinfonieorchester aus Prag gekonnt in Szene.

Weiterlesen

The Living Loving Maid von Kronthaler (2015)

Das aus Berlin stammende Trio „Kronthaler“ steht für die perfekte Verbindung zweier vollkommen gegensätzlicher musikalischer Welten. Klassische Barock-Arien, dargestellt mit modernen Instrumenten und in einem neuen aktuellen Soundgewand verpackt. Einzigartig in dieser Perfektion, faszinierend und letztendlich frei von allen Klischees.

Weiterlesen