Letzte Posts

View more
13.10.2016 - 17:33 Uhr

Review

Der Junge und das Biest (Blu-ray)

Mut und wahre Freundschaft – das sind

28.08.2016 - 03:03 Uhr

Review

„Will noch jemand einen Wodka?“: So kommen Sie im Büro garantiert gut an

Der Arbeitsalltag ist oftmals eine trockene Angelegenheit.

24.08.2016 - 17:18 Uhr

Review

Big Red von Maverick (2016)

Das Album „Big Red“ von Maverick könnte

24.08.2016 - 17:17 Uhr

Review

Oans von Kinihasn (2016)

Das Album „Oans“ von Kinihasn ist auf

24.08.2016 - 17:16 Uhr

Review

Regardless of the Dark von Adam Topol (2016)

Wenn der Drummer von Jack Johnson ein

24.08.2016 - 17:15 Uhr

Review

EscortLady

„EscortLady | Erotischer Roman“ von Clarissa Thomas

24.08.2016 - 17:14 Uhr

Review

Bleeker von Bleeker (2016)

Bleeker aus Toronto veröffentlichen mit der nach

24.08.2016 - 17:12 Uhr

Review

More [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Der Orginalsoundtrack zum Film „More“ komponiert von

24.08.2016 - 17:11 Uhr

Review

Not Yet Begun/Two Faces von Smilla (2016)

Smilla läutet mit der Maxi-Single „Not Yet

24.08.2016 - 17:10 Uhr

Review

Einhornrap von Faulenza (2016)

Mit „Einhornrap“ liefert Faulenza ein musikalisches Statement.

24.08.2016 - 17:09 Uhr

Review

Live In Gifhorn von Nine Below Zero (2016)

Die Altrocker von Nine Below Zero begeistern

24.08.2016 - 17:08 Uhr

Review

Alteration von Khaldera (2016)

„Alteration“ von Khaldera ist die zweite EP

24.08.2016 - 17:03 Uhr

Review

Back to the Factory von Fun Factory (2016)

Fun Factory sind wohl jedem ein Begriff,

24.08.2016 - 17:02 Uhr

Review

Kontor Summer Jam 2016

Kontor liefert schon seit Jahren auf verschiedensten

24.08.2016 - 17:01 Uhr

Review

Generation Goodbye von Kissin‘ Dynamite (2016)

Zwischen Glam Rock, Metal und Hard Rock

24.08.2016 - 17:00 Uhr

Review

Old Skool von Armin Van Buuren (2016)

„Old Skool“ vom Niederländischen DJ Armin van

24.08.2016 - 16:59 Uhr

Review

Nature effects #8

Das neue Nature effects vom Franzis-Verlag in

24.08.2016 - 16:58 Uhr

Review

Porcelain

Moby prägte als DJ in den 90er

24.08.2016 - 16:57 Uhr

Review

Redewendungen: Wörterbuch der deutschen Idiomatik

Bei dem genannten Titel handelt es sich

24.08.2016 - 16:43 Uhr

Review

Isch des bio?: Die Prenzlschwäbin erzählt aus ihrem Kiez

Als Nicht-Schwabe und Nicht-Berlin spricht einen „Isch

24.08.2016 - 16:41 Uhr

Review

Own the Night von New Hate Rising (2016)

Die Ostdeutsche Gruppe New Hate Rising, welche

24.08.2016 - 16:40 Uhr

Review

The Piper at the Gates of Dawn [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Das erste Pink Floyd-Album The Piper At

24.08.2016 - 16:37 Uhr

Review

Twenty von Chicane (2016)

Pünktlich zu seinem 20jährigen Jubiläum hat Nick

24.08.2016 - 16:36 Uhr

Review

A Saucerful of Secrets [Vinyl LP] von Pink Floyd (2016)

Über Pink Floyd muss man nicht mehr

24.08.2016 - 16:35 Uhr

Review

Frankreich: Jakobsweg Via Gebennensis

Ein leicht verständlich geschriebener, gut strukturierter und

24.08.2016 - 16:34 Uhr

Review

Svartanatt von Svartanatt (2016)

Aus Stockholm kommt die fünfköpfige Gruppe Svartanatt,

24.08.2016 - 16:31 Uhr

Review

Tales of the Wicked West von Maidavale (2016)

Tales Of The Wicked West von MaidaVale

24.08.2016 - 16:30 Uhr

Review

Summer Sessions 2016

In gewohnter Manier ist auch in diesem

24.08.2016 - 16:29 Uhr

Review

G.O.T.H. von G.O.T.H. (2016)

Die portugiesisch-amerikanische Gothic-Rockband G.O.T.H., die 2005 gegründet

24.08.2016 - 16:28 Uhr

Review

Power Under Contorl von Islander (2016)

Islander veröffentlicht mit „Power Under Control“ ein

BroForce (PC Preview)


Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 421

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 421

Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 424

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 424

Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 427

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 427

Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 430

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 430

Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 433

Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /var/www/web43/html/amazon_request.php on line 433




Cover

Das gerade mal 2 Jahre alte Entwicklerteam „Free Lives“ aus Kapstadt, Südafrika, gegründet 2012 von Evan Greenwood, entwickelte das Action Jump and Run BroForce für den PC. Dem Stil nach erinnert es stark an Metal Slug von „Namco Bandai“. Seit dem 7. April 2014 ist der Titel auf „Steam“ im Early Access-Stadium erhältlich. Wir haben uns BroForce einmal genauer angeschaut und sind jetzt schon hellauf begeistert. Warum das so ist, erfahrt ihr im folgenden Test.

Handlung:

Eine wirkliche Story hat BroForce nicht, zumindest noch nicht. Im momentanen Alphastadium befindlich, ist die Aufgabe der BroForce, welche unter anderem aus Rambro, Brominator, Bronan und auch Brobocop besteht, die Beseitigung von Terroristen und die Befreiung von Geiseln. Aber Augenblick, sicher kommen euch diese Namen doch irgendwie bekannt vor.

Korrekt! Die Entwickler haben wohl DAS Actionspiel erschaffen, welches sich jeder echte Kerl jemals gewünscht hat. Ein Spiel mit Rambo, Chuck Norris, John McClane, Mr. T, Indiana Jones etc. und schier endloser Action.

Gameplay:

In Broforce nehmen wir alleine oder mit bis zu vier Spieler (Lan/Online) die Rolle von verschiedenen Actionhelden aus den 80er Jahren ein. Diese wählen wir aber nirgendwo aus, sondern starten mit einem zufälligen Charakter in das Level. Finden wir hier einen Gefangen im Käfig, können wir diesen Befreien, um somit automatisch zu einem anderen zufälligen Actionhelden zu wechseln. Jeder dieser Helden hat eine individuelle primäre Waffe z.B. ein Maschinengewehr oder einen Raketenwerfer und ebenso auch eine individuelle Spezialwaffe. Diese sind aber nicht irgendwelche Waffen, sondern Waffen, womit die Helden in ihren Filmen so heldenhaft wurden. Spielt der Spieler seinen Lieblingshelden, sollte dennoch ein Gefangener befreit werden. Dies gibt dem Spieler nämlich ein extra Life, aber nicht nur! Befreit der Spieler mehrere Gefangen, so werden weitere Helden freigeschaltet, und das Herausfinden, welcher Charakter noch ins Spiel eingebaut wurde, ist eine echte Freude.

Technik:

Das BroForce noch in der Alpha ist, ist schnell zu erkennen. Im Coop sind noch wenige Bugs vorhanden, doch eher stört es, dass der Spieler sich im großen Effektgewusel des kooperativen Spielmodus so gut wie gar nicht wiederfindet. Eine kleine „Hier bin ich!“ – Markierung, wenn der Spieler einmal aus dem Bild gefallen ist, wäre super!

Ansonsten gibt es nichts zu bemängeln. Pixelgrafik ist für ein Indiespiel von heute nichts Neues, erfüllt aber seinen Zweck und verliert nicht an Wert. Liebevolle Charaktermerkmale sind bei den Pixelhelden zu erkennen. Ein gut durchdachtes Leveldesign rundet das super Spielfeeling ab.

Eingehende Suchanfragen:


Fazit

Unsere Wertung zu BroForce (PC Preview)
 Wertung 89 von 100 Punkten


"Free Lives Action Jump and Run macht Spaß, und das in jeder unserer Spielminuten. Es enthält die Action die von einem solchen Spiel erwartet wird und über eine nichtvorhandene Story sehen wir großzügig hinweg, schließlich brauchen echte Actionhelden keinen Grund um den Terroristen in den Arsch zu treten."


» Hat dir dieser Artikel gefallen? Jetzt bei Amazon dieses oder ein anderes Produkt bestellen und die Autoren damit unterstützen! Danke!

Grafik
85
Sound
90
Gameplay
90
Steuerung
90
Gesamtwertung
89

Screenshots

Bilder zu BroForce (PC Preview)


Produktinformationen

Informationen zu Metal Slug - Anthology
Titel Metal Slug - Anthology
Erscheinungsdatum 2007-03-30
Sprachen Englisch (Subtitled)
Deutsch (Manual)
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Publisher NAMCO BANDAI Partners Germany GmbH
System Nintendo Wii
Genre Actionspiele
Produktgruppe Videospiel
EAN 5060050945367
*Alle Angaben ohne Gewähr.
Kevin-Ricardo

Kevin-Ricardo

Ich bin wohl ein Nerd der neuen Generation. Games und Filme sind meine Leidenschaft. Ich schreibe und lese gern, mache aber dennoch sehr gerne Sport und unternehm' viel mit Freunden. Ich hab' eben einfach Spaß im Leben, und den sollte jeder haben :)



Keine Kommentare

Schreib einen Kommentar
Noch keine Kommentare Sei der erste, der einen Kommentar hierzu verfasst!

Schreibe einen Kommentar

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*